Als Einstein in Davos dozierte und musizierte

Was hat Albert Einstein mit Davos zu tun? Mit Einsteins Eröffnungsrede anlässlich der Davoser Hochschulkurse 1928 wurde Davos erstmals als Bildungs- und Forschungsstandort international bekannt. Was damals mit 350 Studentinnen und Studenten aus ganz Europa während dreier Wochen klein begann, hat sich in 100 Jahren zum Forschungsplatz Davos entwickelt: ein Bergtal mit zwei Gymnasien und fünf Forschungsinstituten. Ein neues Bildungsinstitut in Davos ist die Einstein MINT Academy.

Inhalt, Dauer, Kosten

Inhalte

«MINT» steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Anders gesagt: MINT versteht sich als zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichts- und Studienfächern – sowie von Berufen – aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Der Schwerpunkt der Einstein MINT Academy liegt auf der Informatik, um Kinder und Jugendliche professionell und gleichzeitig spielerisch auf die digitale Zukunft vorzubereiten. Dabei lernen die jungen und junggebliebenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in unseren Coding Camps, Roboter zu bauen (Robotik), und sie erlernen diese Roboter selber zu programmieren (Coding).

Weiter konzipieren und codieren wir gemeinsam selber Apps, die beispielsweise in regionalen NGOs zum Einsatz kommen. Auch besuchen die Kids und Teens Davoser Forschungsinstitute und KMU-Betriebe, wie einen bekannten Klavierbauer, um in solchen MINT-Workshops ihr Wissen zu vertiefen.

Coding Camps: Informatikgrundlagen spielerisch vermitteltMINT Grundlagen
Robotik und Coding
– Lego Mindstorm mBots
– Scratch
– usw.
App Entwicklung
– Swift
– Apple Play Ground
– usw.
Website Entwicklung
– Open Source Software
Game Design
– 2D Game Makers
– 3D Build Makers
– usw.
Partnerschaft mit Davoser Gymnasien, Forschungsinstituten und KMU
– Mathematik
– Informatik: in Wissenschaft und Wirtschaft
– Naturwissenschaften (Physik / Chemie)
– Technik

Coding Camps: Informatikgrundlagen spielerisch vermittelt

In unseren Coding Camps lernen wir spielerisch die ersten Grundlagen des Codierens – also des Programmierens von Computern. In unserem Fall sind die Computer kleine Roboter, die wir gemeinsam zusammenbauen und programmieren – codieren – werden. Ganz am Schluss bauen wir auf der Lernplattform von Apple virtuelle Roboter mit der Apple-Programmiersprache Swift.

Überblick

  • Robotik und Coding
    Einsteiger: Roboter bauen mit Lego Mindstorms und mBots; Coding mittels Scratch. Fortgeschrittene: virtuelle Roboter auf Apple Playground entwickeln, Coding mit Swift.
  • App-Entwicklung
    Apps für das eigene Smartphone entwickeln oder für lokale NGOs und Kleinstfirmen; Coding mittels Swift.
  • Website-Entwicklung
    Wir bauen eigene Websites: Die Programmierung (Coding) erfolgt mittels bewährter Open-Source-Software.
  • Game Design
    2-D Game Makers (früher Ignite) ist für diejenigen geeignet, die bereits weitergehende Programmierkenntnisse haben. Wir starten mit Drag-and-Drop und gehen dann zum ersten Mal zu Line Coding mit JavaScript.

    World Builders (früher Blast 3-D), die erste 3-D-Coding-Plattform für Kinder weltweit. Programmiere, kreiere und baue spektakuläre Welten und Games. 3-D World Builders ist gemacht für all jene, die bereit sind für die Welt von JavaScript.

MINT-Grundlagen

Mathematik, Informatik für Wissenschaft und Beruf, Naturwissenschaft und Technik. Das sind die vier Grundpfeiler klassischer MINT-Fächer. Die Einstein MINT Academy wird diese Fächer ab 2021 einmal im Monat am Samstagnachmittag in Davos an der Schweizerischen Alpinen Mittelschule Davos (SAMD) anbieten. Detailprogramm folgt Ende November 2020.

Weiter gehören MINT-Fächer zum Standard-Inhalt der Kinderuni Davos, die jeden Sommer an der SAMD mit grossem Erfolg stattfindet.

Austragungsorte

  • Davos
    Schweizerische Alpine Mittelschule Davos SAMD
    Clubhaus Golf Club Davos
  • Zürich
    Technopark Zürich

Kontakt

Franco Item
Hertistrasse 27
7270 Davos Platz

079 818 53 74

info@einstein-mint-academy.ch

www.einstein-mint-academy.ch

Ursin Cola
soul.media
Founder / CEO
St. Martinsplatz 2
7000 Chur

079 831 74 66

info@soul.media

www.soul.media/de

Sport und Musik und «MINT» gehören zusammen

Für Kids und Teens, die in Davos ihre Ferien in der Einstein MINT Academy verbringen wollen, bieten wir auf Wunsch zusätzliche Sportkurse oder Musikunterricht an.

Das Sportangebot findet in Partnerschaft mit Davoser Sportvereinen statt. Dazu zählen der Golf Club Davos mit seiner Golf Academy und die Davoser Schneesportschulen mit ihren Ski-, Snowboard- und Langlaufkursen. Die Zusatzkosten für den Sportunterricht richten sich nach den offiziellen Saisonpreisen.

Für besonders musikbegabte Kids und Teens organisieren wir nach Möglichkeit hochstehenden Musikunterricht mit in Davos ansässigen Musiklehrerinnen und -lehrern. Die Zusatzkosten richten sich nach den üblichen Musikunterrichtspreisen in Davos.

«Hören, spielen, lieben, verehren – und das Maul halten.»

Und gerade am Musikangebot hätte Albert Einstein grosse Freude gehabt: Denn Albert Einstein war ein passionierter Geiger und spielte 1928 anlässlich der Davoser Hochschulkurse regelmässig für seine Studentinnen und Studenten auf.

Einstein begann als Vierjähriger Geige zu spielen. Mozart und Bach entwickelten sich zu Einsteins Lieblingskomponisten. Aber darüber sprechen, was ihn so an der Musik bewegte, wollte Einstein nie. Hier war sein Motto: «Hören, spielen, lieben, verehren – und das Maul halten.»

Stiftung Forum Davos

Die Stiftung Forum Davos ist eine am 29.07.1974 von der Gemeinde Davos gegründete Schweizer Stiftung mit Domizil in 7270 Davos Platz. Sie untersteht der Finanzverwaltung des Kantons Graubünden als Aufsichtsbehörde. Der Zweck der Stiftung Forum Davos ist die Wissensvermittlung in allen Ausprägungen von Kultur über Kunst bis zu den Geistes- und Naturwissenschaften und die Förderung des Kongress-, Klinik-, Bildungs- und Wissenschaftsstandortes als Teil der Tourismusdestination Davos

Der Stiftungsrat setzt sich wie folgt zusammen:

 

  • Landammann Tarzisius Caviezel, Stiftungsratspräsident
  • Dr. med. Walter O. Frey, Geschäftsleiter
  • Dr. Ivo Hajnal, Universitätsprofessor
  • Franco Item, Autor
  • Ursin Cola, Informatiker, Founder und CEO Soul.Media